Genießen Sie die Vielfalt
unserer Gemüse

Kürbis süß-sauer
500 g Kürbis
1/4 l Apfelessig
150 g Honig
1 EL Bio-Zitronenschale
1 Zimtstange
3 Nelken
1/4 TL Salz

Den Kürbis schälen und das Kürbisfleisch in mundgerechte Würfel schneiden. Für den Sud Apfelessig in einen Kochtopf gießen und Honig zufügen. Von einer unbehandelten Bio-Zitrone ein größeres Stück Zitronenschale abschneiden und in den Kochtopf legen. Eine Zimtstange, Nelken und Salz zufügen und den Sud unter Rühren mit dem Kochlöffel kräftig aufkochen. Die Kürbiswürfel zufügen und mit dem Sud mischen. Die Temperatur auf mittlere Stufe zurückschalten und einen Deckel auf den Kochtopf legen. Den Kürbis süß-sauer in ca. 10 Minuten glasig kochen. Dabei hin und wieder umrühren. Den Kürbis nicht zu lange kochen lassen, damit er nicht zu weich wird.
Kürbis süß-sauer mit einer Schaumkelle aus dem Sud heben und in ein sauberes Einmachglas füllen. Sehr gut eignen sich auch leere Kirschgläser, die man vor der Verwendung in kochendem Wasser sterilisiert. Den Sud ohne Deckel weitere 8 Minuten einkochen, bis er leicht sirupartig wird. Die Zitronenschale entfernen. Den Sud mit den restlichen Gewürzen so heiß wie möglich über den Kürbis süß-sauer gießen. Den Deckel fest zudrehen und das Glas für einige Minuten auf den Kopf stellen. Dadurch einsteht ein Unterdruck und der Deckel zieht sich fest. So hält sich Kürbis süß-sauer ca. 6 Monate. Das Glas wieder richtig herum drehen und den Kürbis süß-sauer ganz abkühlen lassen.
Kürbis süß-sauer eingelegt kann als Beilage zu Kurzgebratenem oder Gegrilltem serviert werden. Sehr gut passt Kürbis süß-sauer auch als Beilage zu Reisgerichten oder Bratkartoffeln. Man kann Kürbis süß-sauer aber auch wie Gewürzgurken zum Abendbrot reichen.

Guten Appetit!